Stimmungsaufheller - Tipps und Infos | MyLaif
DAS SEELISCHE TIEF ÜBERWINDEN

Wie natürliche Stimmungsaufheller helfen

Jeder hat mal einen schlechten Tag oder keine gute Laune – das geht vorbei. Aber manchmal ist die Stimmung über einen längeren Zeitraum gedrückt und man gerät an die Grenzen seiner Belastbarkeit. Natürliche Stimmungsaufheller können in solchen Fällen eine wirksame und gut verträgliche Hilfe sein. Was sind die besten Stimmungsaufheller und wozu sind Stimmungsaufheller da – das erfahren Sie hier.

Image

Was sind die besten Stimmungsaufheller?

Andauernder Stress, Sorgen und emotionale Anspannung können auf Dauer zu einem echten seelischen Tief führen. Aber was tun, wenn die innere Balance verloren gegangen ist und alles grau und trist erscheint? Oft stellt sich zudem auch ein Gefühl von Hilflosigkeit ein, da man nicht weiß, wie man ohne weiteres alleine aus dem Tief wieder herauskommen kann. Dabei gibt es einiges, dass Sie in solchen Situationen tun können, um Ihre Stimmung zu bessern – auch präventiv. Stimmungsaufheller, die häufig gar nicht als solche wahrgenommen werden, sind etwa gesunde und ausgewogene Ernährung, Bewegung bzw. Sport und Entspannungsübungen oder natürliches Sonnenlicht. Sie heben unsere Stimmung auf ganz natürliche Weise. Auch können pflanzliche Stimmungsaufheller helfen.

Gesunde Ernährung beeinflusst die Stimmung positiv

Was gibt es besseres, als ein leckeres Essen zu genießen und ganz nebenbei glücklicher zu werden? Einigen Lebensmitteln wird nachgesagt, dass sie einen positiven Einfluss auf unsere Stimmung haben. Welche Lebensmittel wirken stimmungsaufhellend? Weltweit forschen Experten daran, den Zusammenhang zwischen Ernährung und seelischem Wohlbefinden zu belegen. Aus einer konkreten Langzeitstudie der Universität von Toronto 2019 ging nach den körperliche Untersuchungen der 27.000 Probanden und Angaben ihrer Ernährungs- und Lebensgewohnheiten hervor, dass die tägliche Aufnahme von Mineralstoffen wie Magnesium, Zink, Selen und verschiedene Vitamine die Psyche positiv beeinflussen können, indem sie z.B. die Konzentration des sogenannten C-reaktiven Proteins (CRP) im Blutplasma verringern. Dabei handelt es sich um einen Marker für Entzündungen, der mit der Entstehung von Depressionen in Zusammenhang steht. Antioxidanzien wie Vitamin C, Vitamin E und Folsäure reduzieren zudem den Effekt von oxidativem Stress auf die mentale Gesundheit1

Eine ausgewogene Ernährung kann sich zwar positiv auf unser Wohlbefinden auswirken. Steckt man jedoch in einem Stimmungstief fest und andauernder Stress, Überlastung oder emotionale Anspannung überwiegen im Alltag, reicht diese allein nicht aus.

Befreien Sie sich vom Stimmungstief

Natürliche und pflanzliche Stimmungsaufheller unterstützen Sie dabei, die seelische Balance wiederzufinden.

Image

Bewährte pflanzliche Arzneimittel als Stimmungsaufheller

Um aus einem Stimmungstief herauszukommen, sind pflanzliche Medikamente besonders geeignet. Aus was bestehen diese bewährten natürlichen Stimmungsaufheller eigentlich? Ihr Wirkstoff besteht aus hochdosiertem Johanniskraut-Extrakt. Dieser hilft Ihnen, neue Kraft und Lebensfreude zu gewinnen, um die Herausforderungen des Alltags aktiver und mit mehr Elan und Freude anzugehen. Zugleich unterstützt er Sie dabei, wieder gelassener und ausgeglichener zu werden und erholsamer zu schlafen. 

Johanniskraut ist eine der am besten erforschten Heilpflanzen und für seine ausgleichende und stimmungsaufhellende Wirkung bekannt. Die Wirksamkeit bei depressiven Erkrankungen konnte in zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt werden2. Johanniskraut hilft nachgewiesenermaßen die Beschwerden eines seelischen Tiefs wie Antriebslosigkeit und gedrückte Stimmung zu lindern. 

Entscheidend für eine gute Wirkung ist die ausreichend hohe Dosierung: Empfohlen werden täglich 900 mg Johanniskraut-Trockenextrakt. Diese Dosis finden Sie auch in rezeptfreien, stimmungsaufhellenden Präparaten aus der Apotheke, aber nicht in Produkten aus dem Supermarkt oder der Drogerie. Diese enthalten meist nur Johanniskraut-Pulver und keine hochwertigen, geprüften Johanniskraut-Extrakte. Ausreichend hochdosierte – und damit erwiesenermaßen wirksame Präparate, wie z. B. Laif® 900 Balance – sind ausschließlich in der Apotheke erhältlich.

Laif® 900 Balance ist zudem sehr gut verträglich: Es verursacht keine Gewöhnungseffekte oder Abhängigkeit. Zudem wirkt das Präparat nicht sedierend, sodass keine Einschränkungen im Alltag befürchtet werden müssen. Erfahren Sie hier mehr über die Anwendung, Wirksamkeit und Verträglichkeit von Johanniskraut.

 

PRODUKT ANSEHEN

 

 

Wie wirkt
Johanniskraut?

 

 

Bestimmte Botenstoffe, sogenannte Neurotransmitter, sorgen in unserem Gehirn dafür, dass Informationen zwischen den Nervenzellen übermittelt werden. Dieser Vorgang spielt auch eine wichtige Rolle für unsere Gefühle und Empfindungen. Fühlen wir uns antriebslos, niedergeschlagen oder traurig, ist das Gleichgewicht dieser Botenstoffe aus der Balance geraten. Hochdosierter Johanniskraut-Extrakt hilft, das Gleichgewicht der Botenstoffe wiederherzustellen, da es mit allen drei für die emotionale Regulierung essenziellen Neurotransmittern (Dopamin, Noradrenalin und Serotonin) interagiert. Somit wird die Informationsübertragung zwischen den Nervenzellen normalisiert: die Voraussetzung für Ausgeglichenheit, Belastbarkeit, erholsamen Schlaf und mehr Lebensfreude.

Image

Was beeinflusst unsere Stimmung außerdem?

Mit der richtigen Ernährung und der Unterstützung pflanzlicher Arzneimittel können Sie bereits viel für Ihre Psyche tun.

Sonnenlicht

Sonnenlicht beispielsweise ist einer der wichtigsten Reize, der die Produktion des als Glückshormon bekannten Botenstoffs Serotonin im Körper anregt und uns fröhlich stimmt. Mit diesem natürlichen Stimmungsaufheller haben wir alle schon unsere Erfahrungen gemacht.

ausreichende Bewegung

Ein wichtiger Baustein bei der Bildung von Serotonin ist ausreichende Bewegung. Dabei müssen Sie nicht gleich an Ihre Grenzen gehen. Mit einem 30-minütigen Spaziergang an der frischen Luft beleben Sie nicht nur Körper und Geist, sondern sammeln gleich auch etwas Sonnenlicht.

Oft sind es auch ganz banale Dinge

Oft sind es auch ganz banale Dinge, die uns helfen können, die Stimmung zu heben. Besonders wenn draußen alles dunkel und grau ist und der Winterblues einsetzt, kann dies auf unser Gemüt drücken. Hier können Sie mit bunter Kleidung oder entsprechendem Licht sowie Dekoration in Ihrer Wohnung entgegenwirken. Besonders empfehlenswert sind hier grüne Farbtöne (harmonisierend und ausgleichend sowie aufmunternd, anregend und nervenstärkend).

positive Gedanken

Machen Sie sich positive Gedanken. Wenn Sie nicht gut gelaunt sind, dann denken Sie an Situationen in Ihrem Leben, die Sie in der Vergangenheit bereits glücklich gemacht haben oder für die Sie dankbar sind.

Lachen ist die beste Medizin

Lachen ist die beste Medizin. Deshalb sind soziale Kontakte besonders wichtig, die mit Ihnen lachen und Ihnen buchstäblich dabei helfen, dass Stresshormone durch neu produzierte Glückshormone in Ihrem Körper unterdrückt werden.

Image

Wann sind Stimmungsaufheller sinnvoll?

Von der biologischen Seite betrachtet entsteht ein seelisches Tief, wenn das Gleichgewicht bestimmter Botenstoffe im Gehirn gestört ist. Es sind dann nicht mehr genügend Botenstoffe vorhanden, die für positive Stimmung und Ausgeglichenheit sorgen. Schlechte Phasen, in denen es kurzfristig an Energie oder Lebensfreude fehlt, gehören zum Leben dazu. Doch wo hört eine schlechte Phase auf und wo hat sich ein dauerhaftes Stimmmungstief entwickelt? Meist entsteht ein echtes seelisches Tief über längere Zeit. Dabei können Existenzängste, Überforderung oder das Gefühl von Einsamkeit genauso wie Krankheiten und Schicksalsschläge Seele und Körper schwer belasten.

Es ist nicht immer leicht, das eigene Befinden richtig einzuschätzen und zwischen einer schlechten Phase sowie einem echten Stimmungstief zu unterscheiden. Wenn Sie unter seelischen Belastungen leiden, sollten Sie sich zunächst selbst reflektieren, um besser einschätzen zu können, ob Sie unter einem dauerhaften Stimmungstief leiden oder momentan einfach nur nicht gut drauf sind.

Typische Anzeichen für eine seelische Verstimmung sind z. B.: 

Zusätzlich können auch körperliche Symptome wie häufige Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit und Magen-Darm-Probleme auftreten.

In solchen Situationen können Stimmungsaufheller eine echte Hilfe sein, der seelischen Belastung entgegenzuwirken und uns aus dem Tief zu befreien. Werden die Beschwerden so belastend, dass selbst einfache Aufgaben im Alltag zur Herausforderung werden, ist es allerdings ratsam, sich einen ärztlichen Rat einzuholen.

Quellen

  1. Pressemitteilung des Bundezentrums für Ernährung, Ernährung und Depression, online, Stand: 20.11.2019, https://www.bzfe.de/service/news/aktuelle-meldungen/news-archiv/meldungen-2019/november/ernaehrung-und-depression/ 
  2. Linde K, Berner MM, Kriston L. St John's wort for major depression. Cochrane Database of Systematic Reviews 2008, Issue 4. Art. No.: CD000448. DOI: 10.1002/14651858.CD000448.pub3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7032678/pdf/CD000448.pdf
Image