Familie im Grünen

GESÜNDER LEBEN
Weil es auch der Seele guttut

Als Ausgleich zum stressigen Alltag, aber auch in der Phase einer depressiven Verstimmung bewirkt ein gesunder Lebensstil Wunder. Er kann dabei helfen, nicht nur körperlich fit zu werden oder zu bleiben, sondern auch der Psyche deutlich zuträglich sein. Doch wie ernähre ich mich gesund? Und warum ist Bewegung wichtig? Dieser Ratgeber soll Ihnen als Hilfestellung zur Selbsthilfe dienen und verrät, wie ein gesünderes und aktiveres Leben gelingt und wie dadurch Stress-Symptome gelindert werden können.

Image

Gesunde und ausgewogene Ernährung für mehr Wohlbefinden

Was wir essen, beeinflusst nicht nur unseren Körper, sondern auch die Seele. Eine ausgewogene Ernährung ist daher ein wichtiger Beitrag, um die innere Balance wiederherzustellen. Doch welche Nahrungsmittel sind gut bei depressiver Verstimmung oder übermäßigem Stress? Ein paar Tipps zur gesunden Ernährung zusammengefasst:

Frisches Obst und Gemüse

Frisches Obst und Gemüse

Gemüse Sie enthalten in der Regel die Nährstoffe, die Ihr Körper braucht.

Reduzieren Sie den Zuckerkonsum

Reduzieren Sie den Zuckerkonsum

Hier geht es um den kurzzeitigen Anstieg des Insulinspiegels. Zucker macht für den Moment glücklich, schadet auf Dauer aber Ihrem Körper und Ihrer Psyche. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, den täglichen Zuckerkonsum von 10 % des Gesamtenergiebedarfs in kcal pro Tag nicht zu überschreiten.1

Essen Sie weniger Fertigprodukte und Fast Food

Essen Sie weniger Fertigprodukte und Fast Food

Diese Lebensmittel schmecken in der Regel gut, sind aber vollgestopft mit Zusätzen, haben wenig Nährwerte und einen hohen Kalorienanteil.

Trinken Sie mehr Icon

Trinken Sie mehr

Der Körper braucht Flüssigkeit, um vernünftig zu funktionieren. Wer zu wenig trinkt, fühlt sich schlapp, unkonzentriert, gereizt; Kopfschmerzen und andere körperliche Symptome können ebenfalls auftreten. Wer sich genau beobachtet, dem fällt auf, dass er womöglich den Tag über viel zu wenig trinkt. Versuchen Sie, etwa 1,5 Liter pro Tag zu trinken. Greifen Sie dabei auf gesunde Getränke zurück wie Wasser oder ungesüßte Tees.

Reduzieren Sie Genussmittel

Reduzieren Sie Genussmittel

Neben Süßigkeiten und Fast Food gehören auch koffeinhaltige Getränke wie Kaffee oder Energydrinks, Alkohol und Zigaretten bzw. Nikotin dazu. Sie allesamt schaden langfristig Ihrem Körper auf unterschiedliche Weise.

Essen und Ernährung im Allgemeinen sind aber nicht nur Mittel zum Zweck, sondern haben auch einen hohen kulturellen Faktor. Essen macht Spaß, Essen bringt Abwechslung in den Alltag. Manchmal kann die Hauptmahlzeit das Highlight des Tages sein. Sie sollten das nicht aufgeben, aber achten Sie darauf, mehr Gesundes in Ihre Küche zu bringen. Probieren Sie neue Rezepte aus oder kochen mit Freunden, was zusätzlich soziale Glücksmomente hervorruft. Apropos Glück: Weil kleine kulinarische Belohnungen entspannen, ist ein Stück Schokolade oder eine andere kleine „Sünde“ ab und zu durchaus erlaubt.

Image

Bewegung macht Kopf und Körper frei

Sport bei depressiven Verstimmungen oder anhaltendem übermäßigen Stress ist der Schlüssel, um einen körperlichen Ausgleich zu bekommen. Unruhe und Erschöpfung, Gedankenkreisen oder Stimmungsschwankungen – Bewegung ist ein gutes Mittel, diese Symptome zu bekämpfen.

Beim Sport werden Glückshormone freigesetzt, die auch im Anschluss an das Training weiterhin nachwirken. Und das kann glücklich machen. Der Stress des Tages ist zumindest für eine Weile vergessen und die Laune hebt sich, auch bei einem Stimmungstief. Regelmäßiger Sport oder Bewegung an der frischen Luft ist auf Dauer auch für Ihre körperliche Gesundheit wichtig. Sie bleiben fit, verringern die Gefahr von Übergewicht und die sich daraus ergebenden erhöhten Risiken für Erkrankungen und fühlen sich insgesamt agiler.

Wie kann ich mich zu mehr Aktivität motivieren?

Allerdings kostet es viele Betroffene große Überwindung, sich aufzuraffen und aktiv zu werden – vor allem, wenn sie schon länger keinen Sport mehr betrieben haben. Dabei müssen Sie keineswegs nach dem Motto „viel hilft viel“ bis an die Grenze der körperlichen Belastbarkeit gehen. Es braucht keinen Sport auf Spitzenniveau, um die innere Balance wiederzufinden. Ein entspannender Spaziergang an der frischen Luft ist genauso wertvoll wie die Teilnahme an einem Yoga-Kurs oder der Gang ins Fitness-Studio. Wichtig ist dabei, dass Sie sich regelmäßig bewegen. Beim Finden einer Routine hilft es, feste Uhrzeiten für die Aktivitäten einzuplanen.

Motivierend kann es zudem sein, wenn Sie sich gemeinsam mit anderen bewegen oder in einer Gruppe Sport treiben. In der Gemeinschaft fällt es vielen leichter, sich zu überwinden. Neben Team- oder Partnersportarten wie Fußball oder Badminton eignen sich Ausdauersportarten wie Wandern, Radfahren, Inlineskating oder Jogging für die gemeinsame Bewegung.

Unabhängig von den psychischen Beschwerden kann Sport in fast jeder Lebenslage betrieben werden. Welcher Sport hilft bei depressiven Verstimmungen oder bei Stress? Unterschiede gibt es hier nicht, denn am Ende kann Bewegung bei fast allen Beschwerden eine Besserung herbeiführen. Wer körperlich aus bestimmten Gründen nicht in der Lage ist, Sport zu treiben, kann aber dennoch auf sanftere Bewegungsarten zurückgreifen. So können manche Formen von Yoga, je nach körperlicher Verfassung, sowohl für Entspannung als auch Beweglichkeit hilfreich sein. Bei Wassergymnastik oder Aqua-Jogging wird die Belastung auf Gelenke reduziert – sie sind daher bei manchen körperlichen Beeinträchtigungen als Alternative empfehlenswert und werden teilweise – wie auch z. B. Rückengymnastikkurse – von Krankenkassen bezuschusst.

Glückliches Paar lebt gesund mit Spazieren gehen in Natur

Pflanzliche Arzneimittel als hilfreiche Ergänzung

Wer eine besonders stressige Phase oder gar ein Stimmungstief durchläuft, hat es oft schwer, die nötige Zeit und Kraft aufzubringen, um seine Lebensweise gesünder zu gestalteten. Sehr gut unterstützen können hierbei pflanzliche Arzneimittel, die der Psyche sanft unter die Arme greifen.

Bei Stress und nervlicher Belastung

Ausgeglichen Leben heißt auch, das Leben mit seinen Höhen und Tiefen annehmen zu können, ohne sich davon aus der Bahn werfen zu lassen. Bei übermäßigem Stress im Job oder privat ist das aber nicht immer leicht. Calmalaif® hilft in diesem Fall, die typischen Stress-Symptome zu lindern, die dem Versuch, gesünder zu leben, entgegen wirken. Denn zu einer gesunden Lebensweise gehört z. B. auch ein erholsamer Schlaf, den der Körper schließlich zur Regeneration benötigt. Die einzigartige Kombination der 4 pflanzlichen Inhaltsstoffe, bestehend aus Passionsblume, Baldrianwurzel, Schwarznessel und Weißdorn, kann helfen, die Stressbeschwerden zu lindern und wieder zur Ruhe zu finden.

Schlafprobleme & Innere Unruhe
Calmalaif®

Calmalaif® hilft auf natürliche Weise gegen vielfältige Stressbeschwerden wie innere Unruhe, Schlafprobleme und Anspannung und unterstützt so die körpereigene Regeneration. Rein pflanzlich, sowie gluten- und laktosefrei.

Beruhigende Wirkung in Belastungsphasen

Fördert die körpereigene Erholung durch gesunden Schlaf

Gut verträglich und ohne Einschränkungen im Alltag

ZUR PRODUKTSEITE

Image

Bei einer depressiven Verstimmung

Hin und wieder schleicht sich eine depressive Verstimmung in unser Leben und kann uns daran hindern, uns vernünftig um uns selbst zu kümmern. Der Antrieb verschwindet, Grübeln und Gedankenkreisen nehmen zu. In einer solchen Situation sind wir auch besonders anfällig für all die Dinge, die uns eben nicht guttun, sondern dies nur vorgaukeln. Süßigkeiten, Alkohol, ein bewegungsarmer Lebensstil. Hochdosierte Johanniskrautpräparate wie Laif® 900 Balance können helfen, aus diesen schwierigen Situationen wieder herauszukommen. Das natürliche pflanzliche Arzneimittel hebt die Stimmung und schafft neuen Antrieb bei einem anhaltenden seelischen Tief.

Antriebslosigkeit & Stimmungstief
Laif® 900 Balance

Laif® 900 Balance hilft zurück zu innerer Balance bei dauerhaftem Stress, Abgeschlagenheit, Winterdepression oder geminderter Lebensfreude. Wirkt stimmungsaufhellend und ausgleichend für mehr Lebensfreude.

Bewährte Hilfe bei seelischen Belastungen und Dauerstress

Rein pflanzlich mit hochdosiertem Johanniskraut (900mg)

Keine Gewöhnungseffekte und Schläfrigkeit am Tag

Keine Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit

ZUR PRODUKTSEITE

Den Vorsatz, gesünder zu leben, nehmen sich viele Menschen bekanntermaßen oft um den Jahreswechsel. Dies funktioniert dann aber leider nur selten. Auch Sie werden nicht alle Maßnahmen gleich zu 100 % umsetzen können. Das wäre zu viel auf einmal, wenn man es anders gewöhnt ist. Aber genau diesen Berg an Aufgaben sehen viele und geben rasch auf. Beginnen Sie also mit Ihrem neuen, gesunden Leben in kleinen Schritten und fügen nach und nach weitere positive Änderungen hinzu. So werden Sie es womöglich schaffen, auf lange Sicht Ihre körperliche und psychische Gesundheit auf einem stabilen und gesunden Niveau zu halten.

Quellen

  1. Deutsche Adipositas-Gesellschaft e. V. (DAG), Deutsche Diabetes Gesellschaft e. V. (DDG) und Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE), Quantitative Empfehlung zur Zuckerzufuhr in Deutschland, online, Stand: 12/18, https://www.dge.de/fileadmin/public/doc/ws/stellungnahme/Konsensuspapier_Zucker_DAG_DDG_DGE_2018.pdf