Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung | MyLaif

A) Nutzungsbedingungen
B) Datenschutzerklärung

 

A) Nutzungsbedingungen

Den Teilnehmern (im Folgenden „Sie“) der von uns, THE POTENTIAL PROJECT INTERNATIONAL ApS, Rundholtsvej 101, 2300 Copenhagen S, Dänemark, (im Folgenenden „POTENTIAL PROJECT“ oder „uns“ bzw. „wir“) sind die angebotenen Online-Schulungen und die Nutzung unserer Plattform (im Folgenden zusammenfassend „Angebot“) unter nachfolgenden Nutzungsbedingungen gestattet. Sie versichern, dass Sie im Zeitpunkt der Nutzung mindestens 18 Jahre alt sind. Neben diesen Nutzungsbedingungen werden unsere Datenschutzbedingungen integraler Bestandteil des mit Ihnen zu schließenden Nutzungsvertrages.

Das Angebot wird Ihnen als Teilnehmer aufgrund einer vertraglichen Beziehung zwischen uns und unserem Kunden zur Verfügung gestellt. Unser Kunde wird jedoch nicht von Ihrer Teilnahme an unserem Angebot in Kenntnis gesetzt, sofern Sie einer Datenübertragung an unseren Kunden nicht zustimmen. Die Einzelheiten entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.

1. Zugang zum Angebot

1.1 Sie erhalten als Teilnehmer den mit unserem Kunden vereinbarten Zugang zu unserem Angebot. 

1.2 Keine dieser nachfolgenden Regelungen kann so verstanden werden, dass die Ihnen mit diesen Nutzungsbedingungen als Teilnehmer eingeräumten Rechte über diejenigen  Rechte hinausgehen, die wir dem jeweiligen Kunden eingeräumt haben. Bitte fragen Sie im Zweifel bei uns nach.

1.3 Sie füllen hier notwendige Pflichtinformationen zur Registrierung und Nutzung unseres Angebots aus. Mit Abschluss des Registrierungsvorgangs erhalten Sie eine gesonderte E-Mail, in der Ihnen die Zugangsdaten übermittelt werden. Gleichzeitig bestätigen wir Ihnen damit, dass Ihre Registrierung erfolgreich war. 

1.4 Die Zugangsdaten sind gegenüber Dritten geheim zu halten. 

1.5 Für einen Zugang zu unserem Angebot benötigen Sie einen Standard-Webbrowser (z. B. auf einem Desktop-, Laptop- oder ähnlichen Computer oder auf einem tragbaren Gerät wie einem Tablet, Smartphone oder anderen mobilen Geräten).

2. Dauer des Nutzungsvertrages

Die Dauer der Nutzung des Angebots wurde vertraglich zwischen dem Kunden und uns vereinbart und gilt für die ausgewiesene Laufzeit unseres Angebots. 

3. Nutzungsrechte

3.1 Die von uns bereitgestellten Inhalte sind urheberrechtlich sowie teilweise auch durch gewerbliche Schutzrechte geschützt. 
3.2 Sie dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – das Angebot oder Teile davon Dritten zur Verfügung stellen, öffentlich zugänglich machen, bearbeiten oder auf andere als die vereinbarte Art und Weise nutzen oder verwerten, sofern wir nicht Teile unseres Angebots ausdrücklich für diesen Zweck zur Verfügung gestellt haben. 
3.3 Ihnen wird an dem Angebot ein einfaches, beschränktes, widerrufliches Nutzungsrecht eingeräumt, sofern nicht ausdrücklich auf eine weitergehende Rechteeinräumung hingewiesen wurde. 
3.4 Das Nutzungsrecht erlischt jeweils nach der vollständigen Erbringung unseres Angebotes.

4. Pflichten bei der Nutzung des Angebots

4.1 Sie sind dazu verpflichtet, bei der Nutzung des Angebots alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften zu beachten und einzuhalten und insbesondere keine Inhalte einzubinden oder sonst in irgendeiner Weise zu verbreiten, die Rechte Dritter (u. a. Urheber-, Marken- und Persönlichkeits- sowie sonstige gewerbliche Schutzrechte Dritter) verletzen oder einen gezielt werblichen Charakter aufweisen, die rechtswidrig, irreführend, bösartig, diskriminierend, pornographisch, sexistisch, bedrohlich, beleidigend, verleumderisch, obszön, diffamierend, ethisch anstößig, gewaltverherrlichend, belästigend, für Minderjährige ungeeignet, rassistisch, sittenwidrig, volksverhetzend, ausländerfeindlich oder sonst verabscheuungswürdig oder verwerflich sind oder Viren, Würmer, Trojaner oder anderen bösartigen Schadcodes, die die Funktionsfähigkeit des Angebots gefährden oder beeinträchtigen können, sind oder beinhalten. 
4.2 Wir sind jederzeit berechtigt, Inhalte, die gegen Ziffer Błąd: Nie znaleziono źródła odwołania dieser Nutzungsbedingungen verstoßen, ohne Vorankündigung und Angabe von Gründen zeitweise oder dauerhaft zu löschen oder zu entfernen.
4.3 Setzen Sie eine Nutzung unseres Angebots in Verletzung der Ziffer Błąd: Nie znaleziono źródła odwołania trotz einer von uns ausgesprochenen Abmahnung fort, sind wir berechtigt, Ihren Zugang zu sperren.
4.4 Sie können uns in bestimmten Bereichen auch direkt Feedback oder Input geben, z. B. dort, wo Kommentare erlaubt sind. Sie können die Seiten mit anderen über soziale Medien teilen; Sie dürfen jedoch keinen Link zu einer internen Seite unseres Angebots bereitstellen, das nicht öffentlich ist.

5. Dienstleistung Dritter

5.1 Zur Bereitstellung unseres Angebots nutzen wir das Angebot von Zoom Video Communications Inc., 55 Almaden Blvd, 6th Floor, San Jose, CA 95113. 
5.2 Wir sind weiterhin für die Bereitstellung unseres Angebots über den Dienstleister Zoom verantwortlich, können die Qualität, die Art oder die Zuverlässigkeit dieser Plattform jedoch nicht gewährleisten. Sollten sich in technischer Hinsicht Probleme mit der Verwendung des Dienstleisters ergeben, kontaktieren Sie gerne diesen direkt.

B) Datenschutzerklärung

Die Bayer Vital GmbH, 51373 Leverkusen, Germany (im Folgenden „uns“, „unser“ und „wir“), als die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, möchte Sie hiermit über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

Verarbeitungszweck(e) und Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten für folgende Zwecke: 

Erfassung von personenbezogenen Daten von Apotheker*innen und PTA zur Registrierung und Teilnahme am Achtsamkeitsprogramm „Rauszeit im Kopf", einschließlich einer E-Mail-Kontaktaufnahme (Reminder, News) während der Laufzeit des Programms.

Apotheker*innen und PTA können sich zur Teilnahme an einem mehrmonatigen Achtsamkeitsprogramm registrieren. Während der Laufzeit des Programms erhalten die Teilnehmer Reminder für kommende Online-Events und News, mit den diese auf die anstehenden Termine hingewiesen werden.

Übermittlung personenbezogener Daten

Auftragsverarbeitung

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten setzen wir in gewissem Umfang spezialisierte Dienstleister ein, die Ihre Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Unsere Dienstleister werden von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig kontrolliert. Sie verarbeiten personenbezogene Daten nur in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen auf der Grundlage entsprechender Verträge über eine Auftragsverarbeitung. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei und nach der Registrierung

ZweckRechtsgrundlageErläuterungBereitstellung erforderlichFolgen einer Nichtbereitstellung
Erfassung von Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse und optional Position  zur Registrierung. Art. 6(1) (a) DSGVO (Einwilligung) Mit ihrer Einwilligung werden die registrierten Teilnehmer zum Programm zugelassen und erhalten per E-Mail weitere Infos zu diesem Programm. Die Verarbeitung erfolgt unter Verwendung des technischen Dienstleisters Zoom. Die Einzelheiten ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung.JaTeilnahme am Programm nicht möglich.
Versendung von Benachrichtigung zu den anstehenden Seminarterminen.Art. 6(1) (f) DSGVO (berechtigte Interessen)Nach dem Abschluss ihrer Registrierung erhalten Sie von uns Benachrichtigungen, mit denen wir Sie auf die anstehenden Seminartermine hinweisen.NeinEs erfolgt keine Benachrichtigung zu den anstehenden Seminarterminen.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden für 2 Jahre gespeichert. 

Zur Registrierung an dem Programm wird der Dienstleister „Zoom“ eingesetzt werden. Zoom ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Der Anbieter Zoom ist mit einem Auftragsverarbeitungsvertrag verpflichtet worden, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch den Abschluss der sog. Standardvertragsklauseln garantiert. Als ergänzende Schutzmaßnahmen haben wir ferner die Zoom-Konfiguration so vorgenommen, dass für die Teilnahme an dem Programm nur Rechenzentren in der EU, dem EWR bzw. sicheren Drittstaaten wie z.B. Kanada oder Japan genutzt werden. Einen Zugriff auf personenbezogene Daten aus den USA können wir jedoch nicht gänzlich ausschließen.

Bei der Registrierung bei Zoom werden verschiedene Daten verarbeitet. Dies erfolgt auf der gesetzlichen Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese werden als notwendige Informationsfelder bei der Registrierung durch rote Sternchen gekennzeichnet. Es handelt sich hierbei um Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und optional die Tätigkeitsbeschreibung. 

Nach dem Abschluss ihrer Registrierung erhalten Sie von uns Benachrichtigungen per E-Mail zu den anstehenden Seminarterminen. Wenn Sie eine derartige Benachrichtigung nicht erhalten wollen, teilen Sie uns dies bitte unter der untenstehenden E-Mail-Adresse mit. Wir werden dann von weiteren Benachrichtigungen absehen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Teilnahme an dem Programm

ZweckRechtsgrundlageErläuterungBereitstellung erforderlichFolgen einer Nichtbereitstellung
Erfassung von Benutzer-, Meeting-Meta- und InhaltsdatenArt. 6(1) (b) DSGVO (Erfüllung eines Vertrages) Im Zuge der Teilnahme an dem Programm setzen wir den technischen Dienstleister Zoom ein, der weitere personenbezogene Daten erhebt. Die Erhebung erfolgt aufgrund der tatsächlichen Nutzung. Die Einzelheiten ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung. JaTeilnahme am Programm nicht möglich.

 

Wenn Sie bei Zoom als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über die Teilnahme an dem Programm (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Inhaltsdaten, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei Zoom gespeichert werden.

Bei der Nutzung von Zoom werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Dies erfolgt auf der gesetzlichen Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben Sie vor bzw. bei der Teilnahme an dem Programm machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Profilbild (optional), Abteilung (optional)
  • Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung, Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen
  • Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit, ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben die Möglichkeit, während der Teilnahme an dem Programm die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um sie während der Teilnahme an dem Programm anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer der Teilnahme an dem Programm die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Zoom-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an dem Programm teilzunehmen bzw. den Meeting-Raum zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen. Andernfalls ist die Teilnahme nicht möglich. 

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Programm verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. 

Der Anbieter von Zoom erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen des Auftragsverarbeitungsvertrages mit Zoom vorgesehen ist.

Hinweise zu Ihren Rechten

Die folgenden Rechte stehen Ihnen aufgrund der anwendbaren Datenschutzgesetze zur Verfügung:

  • Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten; 
  • Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten;
  • Recht auf Widerspruch gegen eine Verarbeitung, die unserem berechtigten Interesse, einem öffentlichen Interesse oder einem Profiling dient, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit;
  • Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren;
  • Von Ihnen erteilte Einwilligungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen hierzu finden Sie in den jeweiligen Abschnitten oben, wo eine Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung beschrieben wird.

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Sollten Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, wird dies keine nachteiligen Auswirkungen für Sie haben. Sie können dann jedoch nicht an dem Programm teilnehmen. 

Sollten Sie Fragen in Zusammenhang mit dem Datenschutz haben oder von Ihren Rechten Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an datenschutz-bv@bayer.com

Diese Datenschutzerklärung wurde am 25.08.2021 erstellt.